Erziehung ist Beispiel.

Umgestaltung des Außengeländes

Angelehnt an den Bedürfnissen unserer Kinder und Jugendlichen, kamen Überlegungen auf, den Hof der Tagesgruppe zu modifizieren und für die Kinder und Jugendlichen attraktiver zu gestalten.

Die Idee entstand, einen Außenbereich zu gestalten, der viele natürliche Bewegungs- und Freiräume, abwechslungsreiche Naturanlagen und Spielmöglichkeiten, bietet. Tische und Stühle werden überflüssig, die expansiven Kinder werden zur Bewegung angeregt.

Hilfe zur Eigeninitiative, Raum für Kreativität und Zeit für Begegnungen stehen als Motto für diesen neuen Raum. Die Kinder erhalten somit die Möglichkeit, die in unserer Gesellschaft verloren gegangene Erfahrungen innerhalb des Tagesgruppenalltags nachzuholen.

Dank der Planung des Garten- und Landschaftsbau Degen und der Umsetzung durch Galabau Schoblocher entstanden viele Flächen, die unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht wurden. Viele robuste Naturmaterialien, wie große und kleinere Findlinge, Hölzer, Sand, Pflanzen und Wasser wurden eingesetzt, die den Kindern Möglichkeiten des Experimentierens, aber auch des Rückzugs anbieten. Der komplette Außenbereich ist ebenso auf unterschiedlichen Höhenebenen aufgebaut, was nochmal einen hohen atmosphärischen Reiz darstellt.

Wasser ist ein zentrales Thema in diesem Konzept, es wurde eine handbetriebene Pumpe installiert, die die Kinder selbst bedienen können. Das bietet die Möglichkeit sehr ausgiebig mit Erde und Wasser zu bauen, das Wasser setzt den Kindern Widerstand entgegen und baut auf diese Weise den Bewegungsdrang ab.

Auch das Element Feuer hat einen eigenen Raum, im hintersten Teil des Gartens entstand eine fest angelegte Feuerstelle und auch unser selbstgebauter Lehmofen fand seinen Platz. Ebenso wurden dort kleine Kräuterbeete angelegt, die die Kinder dann selbst bewirtschaften und versorgen müssen.

Der komplette Gartenbereich ist in viele Sträucher, Gräser und Stauden eingebettet, so dass natürliche Elemente großzügig vertreten sind. Die Botschaft soll nicht mehr heißen: „Bleib doch endlich mal still sitzen und hampel` nicht rum!“, stattdessen soll es heißen: „Beweg dich doch mal!“